Bericht zum 7. Jazz & Bluesaward 2007 von Antje Rössler- Ella, wem Ella gebührt,

Die "Ella" ist eine Art Berliner Jazz-Oscar. Jene rundliche Bronze-Statuette, die an eine archaische Fruchtbarkeitsgöttin erinnert, dient als Preisfigur des Jazz & Blues Award. Der jährliche Wettbewerb für Bands aus Berlin und Brandenburg fand am vergangenen Wochenende bereits zum siebten Mal statt. Etwa 60 Gruppen haben sich in diesem Jahr um den Preis beworben. Die insgesamt zwölf Finalisten stellten sich schließlich am Freitag und Samstag in der Berliner Kulturbrauerei den strengen Ohren des Publikums. Auf dieser Veranstaltung geht es nämlich demokratisch zu: Die Zuhörer entscheiden per Stimmzettel, wem die "Ella" gebührt.

Der Freitag gehörte mit der Vergabe des Spezialpreises "Vocal Jazz" den Sängern. Es gewann ein a-capella-Chor aus Berlin-Weißensee. Mit der Wahl der Jazzvocals bewies das Publikum Sachverstand: Die 20 jungen Sänger überzeugten mit Stimmtechnik und Rhythmusgefühl. Ihr vielseitiges Programm von Jazzstandards, Rock-, Folk- und HipHop-Bearbeitungen ergänzten sie durch Stimmexperimente wie Lautmalereien und rhythmische Effekte. Übrigens erhielten die Jazzvocals 2006 den Förderpreis der Musikakademie Rheinsberg.

Bei der Verleihung des Combo Awards ging es mit einer Bandbreite zwischen Funk, Pop und Swing stilistisch offener zu. Die Zuschauer votierten für die Band "Blowing Front". Dieses Sextett unter Leitung des Pianisten und Komponisten Lionel Haas machte seinem Namen alle Ehre: Wie ein Windstoß blies einem der Sound der Saxophonisten entgegen. Der Auftritt war eine kleine temperamentvolle Reise durch die afroamerikanische Jazztradition.

Neben den beiden Publikumspreisen wurde durch eine Fachjury der Förderpreis vergeben. Er ging an das Damenvokalquartett Niniwe, das mit seinen originellen Arrangements von Jazz, Klassik und Pop die Kritiker begeisterte.

In jedem Fall aber haben die Musikfans aus Berlin und Brandenburg gewonnen, die sich über das hohe Niveau und die beeindruckende Vielseitigkeit der regionalen Szene freuen dürfen.