Start

JazzInitiative Berlin - Schreiben zur Abgeordnetenhauswahl - Die Antworten

14 Tage noch bis zur bis zur Wahl in der Hauptstadt Berlin. Wir hatten an alle im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien unsere Wahlprüfsteine Versandt. Die Reaktionen waren unterschiedlich. Vom freundlichen, ergänzenden Gespräch bis zur Notwendigkeit der 2. Mahnung haben wir das gesamte Spektrum erlebt.

Wir denken, dass Jeder, der dem Jazz verbunden ist, aus den Antworten für sich seine Wahlentscheidung ableiten kann.

»Bündnis 90/Die Grünen
»CDU
»Die Linke
»FDP
»SPD

JazzInitiative Berlin - Schreiben zur Abgeordnetenhauswahl

Der Jazz hat sich in seinen künstlerischen Ausprägungen zu einer internationalen Musikform entwickelt, die sowohl Kriterien des Populären als auch der ,ernsten' Musik erfüllt. Dadurch entzieht er sich in Berlin, wie im ganzen Land, wo immer noch eine starre Abgrenzung zwischen so genannter E- und U-Musik existiert, einer Einordnung, was häufig zur Nichtbeachtung durch die förderpolitischen Institutionen führt. Um diesen Zustand zu ändern, hat der Vorstand der Jazzinitiative Berlin e.V. beschlossen, die Spitzenkandidaten der Parteien zur Wahl 2011 dazu konkret zu befragen. Wir sind auf die Antworten gespannt!

»Hier PDF ansehen

Termine am 23. Oktober 2017
20:00 Piano Salon ChristophoriExterne Seite
Duo Brillaner

20:00 MonarchExterne Seite
Amok Amor

20:00 Cafe|Bar Südwest
Felix Wahnschaffe (sax)
& Lars Gühlke (kontrabass)

20:30 KühlspotExterne Seite
Webber/Kosack/Wubbels/Sundland

21:00 Bassy Cowboy ClubExterne Seite
Monday Jelly Roll Session

21:00 A-TraneExterne Seite
Andreas Schmidt & friendsExterne Seite

21:00 b-flat - acoustic music & jazzclubExterne Seite
Inma Galliot SextetExterne Seite

21:00 Kunstfabrik SchlotExterne Seite
Samuel Leipold QuartettExterne Seite

21:00 Rickenbackers Music InnExterne Seite
Monday Night Pro Jam Session

22:00 Solar LoungeExterne Seite
DJ Daniel Best